Laut eines Schreibens an zwei ehemalige Gesellschafter des Garantie Hebel Plan ´08 und `10, welche Mandanten bei der Kanzlei Köhler sind, stellt die Carpe Diem Vertriebsgesellschaft ihren Geschäftsbetrieb zum 31.08.2012 ein.

Viele Forderungen der Carpe Diem gegenüber Verbrauchern wurden laut dieses Schreibens an die DSI GmbH verkauft. Die DSI hat dieselbe Geschäftsadresse wie auch die Carpe Diem und die CIS Deutschland AG. Beide Gesellschaften werden laut eines Schreibens des Rechtsbeistandes vom 11.10.2012 von Herrn Daniel Shahin in der Funktion als Geschäftsführer vertreten.

Die ehemaligen Gesellschafter (Anleger) werden aufgefordert, Negativsaldi auf ihrem Provisionskonto zu begleichen. Dafür wird unter anderem eine Ratenzahlungsmöglichkeit angeboten. Laut eines Schreibens des Rechtsbeistandes der beiden genannten Gesellschaften soll es sich bei den ehemaligen Gesellschaftern ebenfalls um ehemalige Seminarteilnehmer bzw. selbständige Handelsvertreter handeln. Dieses muss noch verifiziert werden.

Aus dem Schreiben geht jedoch nicht hervor, welche individuellen Forderungen gegen den jeweiligen Gesellschafter verkauft wurden. Weiterhin wird nicht klar, wer genau die neue Firma ist ud welche Aufgaben sie hat.  Weitere Erklärungen werden nicht abgegeben. Was unter dem Provisionskonto zu verstehen ist, wird ebenfalls nicht erläutert.

Haben Sie Fragen hinsichtlich von Forderungsschreiben seitens einer der genannten Gesellschaften wenden Sie sich an Rechtsanwältin Köhler unter der Telefonnummer: 030 / 6500 6597 oder per Email an: info@investmentschutz.de.