Der BGH hat unlängst entschieden, dass die Bausparkassen 10 Jahre nach Ablauf der Zuteilungsreife kündigen können.

Nun kündigen die Bausparkassen aber auch Verträge, bei denen noch nicht 10 Jahre nach der Zuteilungsreife vergangen sind.

Diese Bausparverträge sind von der Rechtsprechung des BGH nicht umfasst und somit nicht vor der vereinbarten Vertragslaufzeit oder zumindest nicht vor Ablauf von 10 Jahren nach der Zuteilungsreife kündbar.

Diesen Kündigungen seitens der Bausparkassen kann somit widersprochen werden.

Haben Sie Fragen zu Kündigungen von Bausparverträgen, wenden Sie sich an Frau Rechtsanwältin Köhler.

Frau Rechtsanwältin Köhler vertritt vielzählige Mandanten gegen Bausparkassen.

Telefon: 030 / 6500 6597 oder per Email: info@investmentschutz.de.