Auf diesen Seiten entsteht ein umfassendes Finanzlexikon.

Annuitätendarlehen

Bei einem Annuitätendarlehen bleiben die Raten stetig gleich. Das heißt, der Darlehensnehmer zahlt von Beginn der Rückzahlung an bis zum Abschluss immer eine monatliche Rate in derselben Höhe. Dabei ist innerhalb dieser Rate zunächst der Anteil der Zinsen höher als der Anteil der Tilgung. Am Ende der Rückzahlung ist dann der Anteil der Tilgung höher als der Anteil der Zinsen.

Tilgungsdarlehen

Bei einem Tilgungsdarlehen wird eine gleichbleibende monatliche Tilgung vereinbart. Die Zinsbelastung wird immer am verbleibenden Anteil der Restschuld errechnet. Somit sinkt die Rückzahlungsrate bei einem Tilgungsdarlehen stetig. Das heißt, die Rate verringert sich stetig im Laufe des Rückzahlungszeitraumes.

CAP – Darlehen

Bei einem CAP Darlehen zahlt der Kreditnehmer einen variablen Zinssatz, der für ein halbes Jahr festgeschrieben wird und nach diesem Zeitraum wieder neu anhand der Leitzinsen festgelegt wird. Es wird zu Beginn eine Obergrenze festgelegt.

Beim CAP Darlehen kann der Darlehensnehmer ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigungszahlung sondertilgen und früher ablösen.